• Digitalisierung der Weiterbildungseinrichtungen unterstützen

     

    Logo BAGFWDie Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW), die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) haben ein gemeinsames Forderungspapier veröffentlicht.

     

    Durch ein nationales Förderprogramm für die Weiterbildungseinrichtungen soll letztlich eine "digital unterstützte Teilhabe für alle" realisiert werden. Werfen Sie einen Blick in das Forderungspapier.

  • Smartphone-Führerschein für Senior*innen

    2021 smartphoneführerschein

    Im Rahmen unseres Projektes „Digitalisierung der Paritätischen Bildungsarbeit 2.0" bieten wir in Kooperation mit DIMEKO eine 4-stündige Schulung für Senior*innen an.

    Unter dem Motto "Jung trifft Alt" kommen 3 junge Menschen zu Ihnen und begleiten bis zu 9 Senior*innen dabei ihr Smartphone kennenzulernen und sicher zu bedienen.

    Aufgrund einer Förderung durch das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) ist die Schulung für Sie kostenfrei und kann bis Anfang Dezember 2021 umgesetzt werden.

    Interesse? Christin Bliedung ( | 036202 26113) steht Ihnen bei weiteren Fragen gerne zur Verfügung.

  • Weiterbildung "Deeskalations- und Selbstbehauptungsstrategien"

    Umgang mit Konflikten, Aggressionen und Gewalt

    2021 deeskalationIn der kostenfreien Veranstaltung erlernen Sie konkrete Techniken, wie Sie verbal und körperlich deeskalierend agieren und sich selbst im Bedarfsfall weitestgehend schützen können.

    08./09. November 2021 in Neudietendorf

    Zur Anmeldung und weiteren Informationen.

    Die Veranstaltung wird im Rahmen des Gesamtprojektes "Demokratie, Werte und Gesellschaft im Wandel" über LOFT e. V. durchgeführt und mit Mitteln des Thüringer Bildungsministeriums gefördert.

  • Vorstand von Mitgliederversammlung im Amt bestätigt

     Vorstandswahl 2021

    Im Rahmen unserer Mitgliederversammlung am 16.09.2021 wurde satzungsgemäß die Wahl des Vorstandes umgesetzt.

    Wir freuen uns, dass alle bisherigen Mitglieder des Vorstandes wiedergewählt wurden. Herzlichen Glückwunsch!

    Vorstandsvorsitzender: Dr. Nikolaus Dorsch

    Vorstandsmitglieder: Rica Braune | Antje Ebersbach | Silvia Grabs | Beate Weber-Kehr | Stefan Werner

  • 100% kostenlose Webseiten-Erstellung

     

     TMBJS Broschüre EB für alle einfacheSpracheDer Förderverein für regionale Entwicklung e. V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studierenden ein. 

    Im Rahmen des Förderprogramms „Bildung online“ werden deshalb bundesweit aktuell neue Projektpartner aus dem Bereich Bildungswesen gesucht.

    Sie können sich hierbei von Brandenburger Auszubildenden aus den Bereichen Web-Design, Programmierung und Büromanagement kostenfrei eine individuelle Webseite erstellen lassen.

    Weiter Informationen finden Sie unter www.azubi-projekte.de

Die Welt der Bienen – ein Dokumentarfilm für nachhaltige Bildung

Der im Rahmen des neuen PBW-Projektes „Lokal wirkt auch global – Paritätische Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung“ entstandene Film nimmt die Zuschauer*innen mit in die Welt der Bienen. Christin Merten vom Krügerverein berichtet von dem im Januar 2020 startenden „Bienenprojekt“. Seitdem sind mehrere Bienenvölker in Neudietendorf eingezogen. Der Verein setzt sich vor Ort für den Erhalt der Bienen und damit verbundenen Naturschutz ein. Das Filmteam von 07DIMEKO gGmbH konnte Christin Merten einen halben Tag lang bei der Honigernte über die Schulter schauen und Detailsaufnahmen mit der Kamera gewinnen. Der Dokumentarfilm kann hier angeschaut und nach Rücksprache für nachhaltige Bildungsarbeit genutzt werden. 

Drucken

Projekt „Lokal wirkt auch global – Paritätische Bildungsarbeit für nachhaltige Entwicklung“

Im Rahmen unseres neuen Projekts werden Bildungsangebote in verschiedenen Formaten und verschiedenen Regionen Thüringens umgesetzt, die Teilnehmende zu nachhaltigem Denken und Handeln ermutigen bzw. befähigen und Verständnis zu den Auswirkungen des eigenen Handelns für Umwelt und Gesellschaft schaffen.

Ziel des Projektes:

Durch Erlebnisorientierung, Nutzung von öffentlichen Räumen und Nutzung verschiedener Medien soll ein breites Bevölkerungsspektrum erreicht werden. Alle Veranstaltungen vermitteln Wissen um ökologische Zusammenhänge und fördern die Entwicklung eines umweltorientierten Problembewusstseins bei den Teilnehmenden.

Weiterlesen

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.