Förderaufruf: Aus- und Weiterbildung im Hinblick auf die Digitalisierung stärken

JobstarterDer digitale Wandel geht nicht nur mit technischen Veränderungen und Neuerungen einher, sondern führt an unterschiedlichen Stellen und Prozessen zu Umbrüchen. Damit verbunden verändern sich auch die Anforderungen an die Mitarbeitenden. Um diese auf diesem Weg zu begleiten, braucht es an die neuen Bedarfe angepasste Aus- und Weiterbildung in den Unternehmen. Daher hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Rahmen des Programms "JOBSTARTER plus" einen neuen Förderaufruf veröffentlicht. Ziel der Förderung ist, kleine und mittlere Unternehmen dabei zu unterstützen, den Wandel hinsichtlich der Digitalisierung vollziehen zu können.

Stichtag für die Einreichung von Förderanträgen ist der 12.04.2019.

Drucken

Förderprogramm "Erasmus+" Antragsfristen für 2019

logo erasmusplus footer

Die Europäische Kommission hat den Aufruf (Call for Proposals) für Erasmus+ veröffentlicht. Mit einer Steigerung des diesjährigen Budgets um 250 Millionen Euro (11,1 Prozent) stehen für Projekte in der allgemeinen und beruflichen Bildung 2.503,4 Mio. Euro zur Verfügung. Der ebenfalls veröffentlichte Programmleitfaden 2019 informiert zu inhaltlichen Schwerpunkten, Rahmenbedingungen und Antragsverfahren im Programm.

 

Weiterlesen

Drucken

Neues Förderprogramm der Bundeszentrale für Politische Bildung

Logo bpb

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) fördert im Rahmen des Programms MITEINANDER REDEN die Umsetzung von Projekten zu Themen aus Politik, Bildung, Medien, Kultur oder Gesellschaft in ländlichen Gebieten.

Dies könnte für Sie als Bildungsträger, Verein, Initiative, o.ä. von Interesse sein. Denn gesucht werden Ideen zur Gestaltung neuer Formen von lebendiger und streitbarer Gesprächskultur. Dabei soll respektvolles Miteinander ins Zentrum der gesellschaftlichen Auseinandersetzung rücken.

Weiterlesen

Drucken

Kultur macht stark - Neue Förderperiode 2018 bis 2022

BfB Absendermarke hochMit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auch in Zukunft weiterhin vielfältige Angebote der kulturellen Bildung. 2018 beginnt die zweite Phase des Programms um bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen von drei bis 18 Jahren bessere Bildungschancen zu ermöglichen. 

Bis Ende 2022 stellt das BMBF hierfür 250 Millionen Euro zur Verfügung. Das Programm wird von 30 Programmpartnern, bundesweit tätigen Förderern und Initiativen, umgesetzt. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Gesamtverband e. V. sowie das Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e. V. sind für die nächsten fünf Jahre wieder Programmpartner von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und fungieren als Förderer.

Weiterlesen

Drucken

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok